Abschied vom Liebhartstal Diverse Interpreten

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Werktage

17,90 €
Inkl. gesetzlicher USt. und Versandkosten

Interpret

Hirschal/Merkatz/Lindner/Chmela

Details

Eine Wiener Zeitreise

„Abschied vom Liebhartstal - Eine Wiener Zeitreise“ vermittelt ein Abbild des Musikerlebens unseres Protagonisten Joe. Eine musikalische Reise, beschrieben und präsentiert unter den Überschriften „Crossover Tunes, Prolog, Dance & Fun, Romantisches“ sowie „Wienerlieder“ gesungen von „Lebenden Legenden“: Joe hat den Boden unter den Füßen verloren. Viel zu jung war seine Frau plötzlich verstorben. Die aktuelle Trauerzeremonie kann er nur mit Hilfe der unrealistischen geistigen Vorstellung vom nächsten Leben und einer imaginären Reise nach New Orleans durchstehen [#1]. Tage später beginnt er, über manches in seinem Leben nachzudenken. Er erinnert sich an den Tag, als er wieder nach Kaisermühlen, wo er aufgewachsen war und die Abenteuer seiner Kindheit und Jugend erlebt hatte, zurückgekehrt war [#2]. Joe liebt den Rock’n’Roll [#3]. Da war er von Anfang an mit dabei. Der neue Lebensabschnitt begann damals mit kleinen, meistens schwarzen Scheiben, Jugendklub und Tischtennis - und Mädchen. Im unschuldig biblischen Sinn dieser Zeit. Zum musischen Teil seiner Persönlichkeit passt Joe’s Bekanntschaft mit Horst Chmela und dessen Art, Wiener Musik zu schreiben und ohne Griff in den Schmalztopf vorzutragen - für Joe neu und aufregend [#4]. In der Welt der Erwachsenen findet er sich gut zurecht. Die sogenannte große Liebe sieht er vorerst nur bei anderen [#5]. Aber tief drinnen spürt er die unbestimmte Sehnsucht Heranwachsender. Feten und die dazu passende Musik [#6 und #7] sind dann sein Leben. Als gelernter Keyboarder ist er lange mit einer Coverband auf Tour - ein Getriebener auf der Suche nach Geborgenheit. Irgendwann schlägt er wieder in seiner Heimatstadt Wien auf [#8]. Er trifft die Frau, die er heiraten will [#9] und sieht sich am Ziel seiner Wünsche [#10] - gleichsam gekommen, um zu bleiben [#11] … Schließlich kann sich Joe, wie viele andere seiner Generation auch, für die zeitgenössische Wiener Heurigenmusik mit ihren oft sehr ehrlichen Milieuschilderungen begeistern [#12 bis #17]. Tracks New Orleans (Grace Unlimited); Abschied vom Liebhartstal (Adi Hirschal); U-Bahn nach Kagran (Fredi Gradinger); Nach Haus' zu dir, mein Wien (Sunset Four feat. Horst Chmela); Du bist der Grund (Herlinde Lindner); Sandy (Fredi Gradinger); Donauinsel-Lied (Fredi Gradinger & Kurt Strohmer); I komm immer wieder ham (Karl Merkatz); Alles auf der Welt (Christian Radovan); Love Divine (Miriam Fuchsberger); Ein Koffer in Wien (Sabine Mach); Leb'n und leben lassen (Gerhard Heger & Willi Lehner); Nachtschwärmermarsch (Gerhard Heger & Willi Lehner); Hamweh nach Ottakring (Willi Lehner); In letzter Zeit vergeht die Zeit so schnell (Kurt Girk, Willi Lehner); Drei Viertel und die Musik (Fredi Gradinger & Rudi Koschelu [Die Wiener Spatzen]); Grossvater, I hör dir so gern zua (Fredi Gradinger)

Eine Wiener Zeitreise mit Adi Hirschal, Karl Merkatz, Horst Chmela, Herlinde Lindner, uvm. Crossover Tunes von Franz Handler und Wienerlieder lebender Legenden

Zusatzinformation

Setanzahl 1
Tonträger CD
Artikelnummer PR91424
Veröffentlichungsdatum 25.01.2019
Tracks New Orleans, Abschied vom Liebhartstal, U-Bahn nach Kagran, Nach Haus' zu dir, mein Wien (feat. Horst Chmela), Du bist der Grund, Sandy, Donauinsel-Lied, I komm immer wieder ham, Alles auf der Welt, Love Divine, Ein Koffer in Wien, Leb'n und leben lassen, Nachtschwärmermarsch, Hamweh nach Ottakring, In letzter Zeit vergeht die Zeit so schnell, Drei Viertel und die Musik, Grossvater, I hör dir so gern zua
1
New Orleans
2
Abschied vom Liebhartstal
3
U-Bahn nach Kagran
4
Nach Haus' zu dir, mein Wien (feat. Horst Chmela)
5
Du bist der Grund
6
Sandy
7
Donauinsel-Lied
8
I komm immer wieder ham
9
Alles auf der Welt
10
Love Divine
11
Ein Koffer in Wien
12
Leb'n und leben lassen
13
Nachtschwärmermarsch
14
Hamweh nach Ottakring
15
In letzter Zeit vergeht die Zeit so schnell
16
Drei Viertel und die Musik
17
Grossvater, I hör dir so gern zua
Wir verwenden Cookies. Mit dem Browsen auf dieser Website stimmen Sie der Verwendung unserer Cookies zu. Erfahren Sie mehr über unsere Cookies
x