Kurt Sowinetz Hopp heißa bei Regen und Wind

Von PREISER empfohlen




Seiler und Speer


Seiler und Speer

Seit ihrem legendären Debütalbum „Ham Kummst“ mit dem gleichnamigen Kult-Hit sind Seiler & Speer nichtmehr aus der österreichischen Musikszene wegzudenken. Aber es wären nicht Christopher SEILER und Bernhard SPEER, würden sie sich auf diesen Lorbeeren ausruhen. Im Gegenteil, die beiden kündigen voller Motivation und Leidenschaft ein neues, ihr drittes Studioalbum an: „Für immer“ wird zwölf Tracks beinhalten, wovon die nach wie vor stetig wachsende Fanschar schon drei kennen und lieben lernen durfte. Die vorab erschienenen Hitsingles „Ois Ok“, „Ala bin“ und „Herr Inspektor“ ebnen den Weg für ein Album, das noch viele weitere Hits, aber auch Überraschungen – etwa ein emotionales Duett mit Wolfgang Ambros – enthält und dabei gleichzeitig „back to the roots“ und mutig nach vorne zielt.

Mehr

Monika Zöchling




So und ned anders“: Monika Zöchling betritt mit Ihrem Debütalbum die Bühne der österreichischen Dialektmusik und erzählt dabei Geschichten, die das Leben schrieb. Sie verzaubert mit ihrer klaren und gleichzeitig nuancenreichen Stimme, wechselt zwischen bluesig-jazzigen Chansons im Wiener Dialekt und berührenden Balladen auf hochdeutsch., um schließlich zu ihrer eigenen Kunst, ihrem eigenen Ausdruck zu finden. „Es erfüllt mich mit großer Freude aus der Seele zu singen und zu erzählen, genau so, wie mir der Schnabel gewachsen ist.“ Mit Melone auf dem Kopf und angelegten Hosenträgern überzeugt die geborene Frontfrau mit viel Witz und schwarzem Humor.

Mehr

Marie Spaemann
Christian Bakanic


Spaemann Bakanic


Ein Cello, eine Stimme, ein Akkordeon genügen. Mit „Metamorphosis“ legen Marie Spaemann und Christian Bakanic ein fulminantes Albumdebüt zwischen World Music & Pop hin. Reduktion aufs Wesentliche, auf natürliche Klänge. Das virtuose Duo aus Wien beherrscht seine Instrumente meisterhaft und lässt deren lange, weit verästelte Geschichte in Details aufleuchten. Wesentlich für die Musik von Marie Spaemann und Christian Bakanic ist jedoch, wie elegant und gleichzeitig entschlossen sie verschiedene Traditionen als Sprungbrett für eigene Ideen nutzen. Ihre individuelle Stilfusion trägt einerseits wunderbar feinsinnige kammermusikalische Züge. Andererseits bietet sie mit klaren Melodien, ansteckenden Rhythmen und dem Soul in Spaemanns variabler Stimme Anknüpfungspunkte für Pop-Fans.

Mehr