Von PREISER empfohlen




Georg Breinschmid
Classical Brein

GeorgBreinschmid


Georg Breinschmid der Komponist! „Classical Brein“, stellt vor allem den Komponisten Georg Breinschmid in den Vordergrund, der als einer der Ersten den Begriff Crossover salonfähig gemacht hat und auf diesem Doppelalbum sowohl klassische aber auch jazzige Kompositionen präsentiert. Immer mehr wird er zu einem Komponisten, der nicht bloß für Formationen schreibt, in denen er selbst am Kontrabass mitwirkt, sondern für andere Solisten, Klangkörper, Festivals und Veranstalter, die sich Musik von ihm wünschen.

Kongeniale Partner wie Sängerin und Kabarettistin Caroline Athanasiadis, Cellist Matthias Bartolomey, Kontrabassist Dominik Wagner, Geiger Benjamin Schmid, Geiger Emmanuel Tjeknavorian, Bratschist Benedict Mitterbauer, Cellist Jeremias Fliedl, Pianist Maximilian Kromer, Geiger Vahid Khadem-Missagh und sein Academia Allegro Vivo, Sprecher Axel Brüggemann und Ensemble Kammerfunk unterstützen ihn bei diesem Projekt.

Georg Breinschmid ist und bleibt ein Tausendsassa, der sich nicht zu schade ist Neues auszuprobieren und daraus was Interessantes und Hörbares zu machen.

Trombone Attraction
Finally! The Christmas Album

TromboneAttraction

Seit 2006 haben die vier Herren von Trombone Attraction viel erlebt. Gemeinsam haben sie einige Wettbewerbe gewonnen, hunderte Konzerte gespielt, sehr viele Länder bereist, viereinhalb CDs aufgenommen und diese auf der ganzen Welt in ihren Programmen präsentiert. Sie gelten derzeit als eines der besten Posaunenquartette Österreichs und sind international bekannt und mit diesem Geschenk an das Publikum, aber auch an sich selbst, erfüllen sich Trombone Attraction einen Wunsch, der schon sehr lange auf sämtlichen Wunschlisten steht.

Sogar Briefe ans Christkind wurden bereits geschrieben, blieben jedoch unbeantwortet.  Nun ist es aber endlich so weit: "Finallly! The Christmas Album" - Ein Päckchen, gut gefüllt mit handverlesener und schöner Musik, inklusive adventlich-weihnachtlicher Hits! Nicht im Sinne der langweiligen Socken, die gefühlt jedes Weihnachten unter dem Baum liegen, sondern gründlich entstaubt und frisch interpretiert. Neben bekannten Weihnachts-Klassikern, aber gut dazu passend, gibt es noch anderes zu entdecken und zu erkunden — am besten mit der Neugier und Freude eines Kindes, dessen Wunsch ans Christkind nun endlich erfüllt wurde.

 

The Joyce Project
strings in the earth

TheJoyceProject

Gemeinsam haben sich die Sängerin und Schauspielerin Dagmar Bernhard und der Musiker und Komponist Joe Pinkl der Gedichtsammlung „Chamber Music“ des irischen Schriftstellers James Joyce angenommen und diese mit Auszügen aus Briefen, Textpassagen und Gedichten zu einer feinsinnigen und einzigartigen Collage verwoben.

Dagmar Bernhard rezitiert, singt und spielt sich durch die vielfältige Seelenlandschaft dieses genialen Autors und begibt sich in "strings in the earth" gemeinsam mit Joe Pinkl (Piano, Komposition), Mario Machacek (Gitarre, E-Gitarre) und Rainer Gartner (Percussion) auf Spurensuche und erkundet die vielschichtige Persönlichkeit dieses Getriebenen, gefangen in einer Zeit des Umbruchs und des Krieges.